Tipps zur Stärkung des Gedächtnisses

Blog, Gesundheit, Speicher
Caleb

Wenn Ihr Gehirn Ihnen Streiche spielt, ist es an der Zeit, dass Sie Ihr Gedächtnis zur Geltung bringen und diese zerstreuten Menschen der Vergangenheit angehören.

Es wurde einmal angenommen, dass die Gehirnfunktion im Erwachsenenalter ihren Höhepunkt erreichte und dann zu verschlechtern begann, was zu Gedächtnisversagen und Schwierigkeiten bei der Konzentration in den goldenen Jahren führte.

Heute ist bekannt, dass unser moderner Lebensstil eine äußerst wichtige Rolle spielt, wenn es darum geht, zu kognitiven Beeinträchtigungen beizutragen, weshalb die Exposition gegenüber Toxinen, Chemikalien, schlechter Ernährung, Schlafmangel, Stress und mehr es für das Gehirn schwierig machen kann, zu funktionieren.

Ein gesunder Lebensstil kann die Gesundheit des Gehirns verbessern und sogar dazu führen, dass das Gehirn neue Neuronen produziert, ein Prozess, der als Neurogenese bekannt ist.

Der Hippocampus deines Gehirns, das Zentrum des Gedächtnisses, ist besonders in der Lage, neue Zellen zu produzieren, und es ist inzwischen bekannt, dass sich dein Hippocampus während deines gesamten Lebens regeneriert, solange du ihm die Werkzeuge dafür gibst.

Diese “Werkzeuge” basieren hauptsächlich auf dem Lebensstil, was eine wunderbare Nachricht ist. Sie brauchen keine teuren Medikamente oder medizinische Verfahren, um Ihrem Gehirn und Gedächtnis den nötigen Schub zu geben. Probieren Sie einfach die folgenden Tricks aus, um Ihr Gedächtnis zu verbessern.

Richtig essen

Die Lebensmittel, die Sie essen und nicht essen, spielen eine äußerst wichtige Rolle in Ihrem Gedächtnis. Frisches Gemüse ist unerlässlich, ebenso wie gesunde Fette und die Vermeidung des Konsums von Zuckergetreide und Kohlenhydraten.

Übung

Bewegung lässt Ihr Gehirn optimal arbeiten, indem sie Nervenzellen stimuliert und vermehren, ihre Verbindungen stärkt und sie vor Schäden schützt.

Während des Trainings setzen die Nervenzellen Proteine frei, die als neurotrophische Faktoren bezeichnet werden. Insbesondere einer, der als Brain-Derived Neurotrophic Factor (BDNF) bezeichnet wird, setzt viele andere Chemikalien frei, die die neuronale Gesundheit fördern und direkt kognitiven Funktionen, einschließlich des Lernens, zugute kommen.

Multitasking beenden

Multitasking, das seit Jahrzehnten zur Beschreibung der Parallelverarbeitungsfähigkeit von Computern verwendet wird, ist heute die Abkürzung für den menschlichen Versuch, so schnell wie möglich viele Dinge gleichzeitig zu tun. Letztendlich könnte Multitasking Sie verlangsamen, fehleranfällig und vergesslich machen.

Die Forschung zeigt, dass Sie tatsächlich acht Sekunden brauchen, um ein Stück Information in Ihrem Gedächtnis zu speichern, wenn Sie am Telefon sprechen und das, was Sie im Supermarkt gekauft haben, aufladen, wenn Sie Ihre Schlüssel herausholen, dann ist es unwahrscheinlich, dass Sie sich erinnern werden, wo Sie Ihre Schlüssel gelassen haben.

Related Post